Mein neues Haute Couture Sommerkleid

Das Jahr 2015 ging rasend schnell zu Ende und holla di hopp flatterte eine Hochzeitseinladung nach der anderen ins Haus. Ich mag Hochzeiten, nicht nur wegen den schönen Feiern, sondern weil man sich bei diesen Gelegenheiten so richtig in Schale werfen kann. Und am schönsten ist es in einem selbstgenähten Kleid.

in liebevoller Handarbeit selbstgenähtes Haute Couture Kleid
ein Haute Couture Hochzeitsgast-Kleid in strahlendem gelb

Im November habe ich also schon die ersten Entwürfe und Ideen für mein Outfit zusammengetragen. Eines Stand fest: Es musste mit Spitze sein. Ich wollte unbedingt einmal die Lace-Applique Technik ausprobieren, über die ich schon so vieles gelesen und gesehen hatte. In meinem Planungbeitrag könnt ihr nochmal genauer darüber nachlesen.

Was die Farbwahl angeht, habe ich auf einen hellen Gelbton zurückgegriffen. Für mich eine neue Farbe. Meine erste Wahl sind sonst oft starke und leuchtende Farben. Auf den Hochzeiten die Jahre davor habe ich zum Beispiel gerne ein leuchtendes magenta-farbenes Kleid getragen. Das wird es übrigens bald hier auf dem Blog zu sehen sein;).

Haute Couture selbstgenäht

Alpenblick wohin man schaut am Staffelsee

Traumkulisse für mein selbstgenähtes Sommerkleid

traumhaftes Sommerkleid in zitronengelb mit Spitze

trägerloses Sommerkleid selbstgenäht mit Spitze

Beim Schnittmuster konnte ich glücklicherweise auf Bewährtes zurückgreifen. Die Korsage des Bombshell Kleids mit dem ich kürzlich den zweiten Platz beim Burda Style Talent abgeräumt habe hat sich auch hier bezahlt gemacht. Das heißt bei mir zwar nie, dass ich schneller vorankomme, aber die Anpasserei vereinfachte sich schon einmal für einen Teil des Kleids. Ich habe trotzdem so einige Schnittpartien mehrfach über den Haufen geworfen. Zum Beispiel habe ich die Cups ausgetauscht und die Korsage mit den Techniken aus dem Bereich Dessous nähen verheiratet. Über die Bügel und die Foameinlage bin ich sehr froh, das erhöht die gefühlte Sicherheit ungemein und alles bleibt dort, wo es hingehört.

Nachdem endlich das letzte Detail inklusive des Herzausschnittes ausgetüftelt war, konnte ich mich an die eigentliche Arbeit mit der Spitze machen. Dazu habe ich Blumenmotive aus einem Spitzenstoff ausgeschnitten und auf einen feinen hautfarbenen Tüll Stück für Stück appliziert. Mit jeder Blüte, die auf dem Oberteil hinzukam, habe ich mich mehr und mehr auf den Moment gefreut, es endlich anziehen zu können.

Ich probiere meine Kleider in der Entstehung so oft an. Kennst du auch dieses Gefühl und kannst es kaum abwarten bis das Projekt fertig gestellt ist?

Willst du mehr über die Verarbeitung und die Haute Couture Techniken dieses Kleides erfahren? Dann verpasse nicht den nächsten Beitrag und folge meinem Blog mit Bloglovin:

Follow me on bloglovin

Follow(function(d, s, id) {var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0];if (d.getElementById(id)) return;js = d.createElement(s);js.id = id;js.src = „https://www.bloglovin.com/widget/js/loader.js?v=1“;fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);}(document, „script“, „bloglovin-sdk“))

Lieben Gruß,

* Julia

Verlinkt bei MeMadeMittwoch.

Follow:

31 Comments

  1. Juli 27, 2016 / 5:14 am

    Das Kleid ist ja der Hammer! Wenn du damit mal nicht der Braut die Show gestohlen hast 😉

    LG, Zelda

    • Juli 27, 2016 / 5:01 pm

      Danke!! Zum Glück nicht 😉 Obwohl ich auch schon auf Hochzeiten eingeladen war, die etwas mehr 'casual' waren. Da hätte es definitiv Verwechslungsgefahr gegeben.

  2. Juli 27, 2016 / 5:25 am

    Einfach nur schön. Jetzt würde mich nur noch genauer Interessieren wo die Bilder gemacht sind;). Eine Vermutung habe ich;).
    lG Melanie

    • Juli 27, 2016 / 5:03 pm

      Hallo Melanie,
      ja? wo dachtest du?
      Die Bilder sind am Staffelsee bei Murnau aufgenommen. Traumhafte Gegend 🙂
      LG Julia

  3. Juli 27, 2016 / 6:30 am

    Liebe Julia, ich bin sprachlos. Dein Kleid ist wunderschön. Kaum zu glauben, dass das Kleid von einer "Hobbyschneiderin" designt und gefertigt worden ist. Erneut ziehe ich den Hut vor dir, diesmal gaaanz tief 😉
    Deine grenzenlose Begeisterung für Houte Couture ist nahezu einzigartig. Die Fotos sind erstklassig. Ich freue mich auf mehr 🙂
    Wird es eine Rückenansicht von dir geben? Den RV hast du vermutlich an der Seite?
    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    • Juli 27, 2016 / 5:07 pm

      Liebe Birgit,
      ich freue mich jedesmal rießig über deine Worte. Danke für das schöne Kompliment.
      Ja irgendwie habe ich mich auf das Thema eingeschossen. Ich schaue mir oft die Schauen bzw. die Bilder der Couturiers an.. und ich frage mich so oft: Wie haben die das hinbekommen??
      Ich werde auf jeden Fall noch einen Post über die Details und Techniken schreiben. Dann gibts Bilder vom Rücken, von innen.. usw. 😉
      Liebe Grüße,
      Julia

  4. Juli 27, 2016 / 6:54 am

    Das ist ja mal ein Träumchen. Du hast dir ein wundervolles Kleid genäht!
    Ich nähe schon seit vielen Jahren, aber dein Niveau habe ich leider noch nicht erreicht. Mir gefällt deine Neugierde und die Bereitschaft, Neues zu erlernen, sehr gut. Natürlich werde ich mir deine Verarbeitungstipps durchlesen. (Das ist für mich spannender als irgendein Thriller!)
    LG Martina

    • Juli 27, 2016 / 5:14 pm

      Danke, liebe Martina! Ich finde übers Nähen lesen auch spannender als Thriller 😀
      Von wegen Nähniveau.. hattest du nicht mal einen ganzen Blog einer Chanel Jacke gewidmet? 😉 Meiner Meinung nach liegt die Schwierigkeit nicht darin das technische Niveau zu erreichen, das geht relativ schnell. Eher das Durchhaltevermögen für lange Projekte aufzubringen, ist der schwierige Part. Da habe ich glaube ich den Ehrgeiz von meinem Vater geerbt. Wobei bei jedem Projekt immer ein paar Nerven auf der Strecke bleiben
      LG Julia

  5. Juli 27, 2016 / 7:31 am

    Liebe Julia! Wieder ein so tolles Kleid! Da hast du echt eine tolle Arbeit gemacht, die Korsage sitzt perfekt, wie schon bei deinem anderen Kleid für den Burdacontest. Die Applikationen sehen toll aus, da hat sich deine Mühe gelohnt. Das zarte gelb steht Dir übrigens sehr gut, eine Farbe die du öfters tragen solltest. Ich hoffe, du hast noch viele Gelegenheiten dieses schöne Kleid zu tragen. Glg Patricia

    • Juli 27, 2016 / 5:17 pm

      Danke liebe Patricia für die Komplimente. Von dem gelb bin ich fast selbst ein bisschen überrascht. Vielleicht nähe ich tatsächlich ofter in Pastel ab jetzt.
      Zum Glück stehen dieses Jahr noch zwei Hochzeiten an. Da kommt es nochmal aus dem Schrank :)) Juhu!
      LG Julia

  6. Juli 27, 2016 / 7:34 am

    Wow!!!
    Ein superschönes Kleid, ein echter Traum! Da sind bestimmt eine Menge an Stunden Arbeit draufgegangen. Aber das Ergebnis überzeugt auf ganzer Linie und du hast am Tag der Hochzeit wahrscheinlich auch viele Komplimente dafür erhalten. Meine hochachtung davor, so ein Kleid selbst zu designen!!!
    Liebe Grüße
    Christine

    • Juli 27, 2016 / 5:23 pm

      Hallo Christine,
      die meiste Zeit ging für die Anpassung des Oberteils an die Untercorsage drauf und den Ausschnitt. Die beiden Teile haben am Anfang nicht zusammengepasst. Das Schnittmuster ist sozusagen erst während des Nähens entstanden, womit ich mir natürlich keinen Gefallen getan habe.
      Aber die Komplimente haben mich die Mühen ganz schnell vergessen lassen. Das war echt irre, mit dem Kleid durch die Fußgängerzone von Murnau zu laufen und von so vielen Leuten angesprochen zu werden.
      Lieben Gruß,
      Julia

  7. Juli 27, 2016 / 7:35 am

    Wahnsinnig schönes Kleid. Die Farbe, die Spitze, richtig, richtig traumhaft.

    Beste Grüße, Nicole

  8. Juli 27, 2016 / 9:36 am

    Oh liebe Julia, das ist ein Traum. Die Farbe und der Schnitt stehen dir unglaublich gut!<3

    Liebe Grüße Nessa

  9. Juli 27, 2016 / 9:47 am

    Wahnsinn. Ein tolles Kleid und es steht dir unheimlich gut. Ganz, Ganz toll geworden!

    Liebe Grüße, Ann-Sophie

  10. Juli 27, 2016 / 10:34 am

    Ein wirklich tolles Kleid, in dem sicherlich wieder unglaublich viel Arbeit steckt! Neben der schönen Spitzenapplikation gefällt mir vor allem der Rockteil, weil er so schön fließend (und leicht asymmetrisch?) ist. Die Farbe steht dir, solltest du öfters tragen!

    • Juli 27, 2016 / 5:28 pm

      Danke Anna!
      Mir gefällt die neue Farbe an mir auch richtig gut. 🙂
      Der Rock ist hinten etwas länger als vorne.. die Seitennaht liegt ein wenig höher als der vordere Saum.
      Wenn du magst, schau die nächsten Tage noch einmal auf meinem Blog vorbei. Dann erfährst du mehr zur Verarbeitung und wie ich den Schnitt entwickelt habe.
      Lieben Gruß,
      Julia

  11. Juli 27, 2016 / 10:41 am

    Das Kleid schaut spitze aus. Das Vokuhila gefällt mir auch sehr gut. Im ersten Moment hab ich es für ein Brautkleid gehalten, da es so hell ist.
    Ist das die Krautinsel, die man auf dem dritten Foto im Hintergrund sieht ?
    Lg Iris

    • Juli 27, 2016 / 5:31 pm

      Hallo Iris,
      die Bilder sind am Strandbad Uffingen am Staffelsee entstanden. Lustigerweise dachte das auch der Kassenwart. Als ich ihn fragte ob wir im Bad ein paar bilder machen dürfen, fragte er neugierig 'ob ich die Braut wäre'? 😉
      Die Krautinsel liegt im Chiemsee oder?
      LG Julia

  12. Juli 27, 2016 / 3:02 pm

    Hallo Julia,

    was für ein wunderschönes Kleid mal wieder! Und die Spitze erst. Dafür hast du bestimmt einiges an Geduld gebraucht, oder 🙂
    Auch deine ganzen Anpassungen mit den Cups etc. das klingt für mich alles super durchdacht und nach wunderschöner Detailarbeit! Wahnsinn! Meinen riesen Respekt dafür!
    Hab ganz viel Spaß auf der Hochzeit mit deinem wundervoll tollen Kleid!!!
    LG Anja

    • Juli 27, 2016 / 5:35 pm

      Hallo Anja,
      danke :)) Es freut mich, dass es dir gefällt. Zum Glück kommen auch noch ein paar Hochzeiten, auf denen ich es anziehen kann.
      Das mit der Spitze ging eigentlich ganz gut. Natürlich war es etwas Fleißarbeit, aber die Zusammenführung der Corsage mit dem Oberteil war da zeitintensiver, weil ich am Anfang noch nicht den Masterplan dazu hatte.
      LG Julia

  13. Juli 27, 2016 / 6:47 pm

    Ein Traum von einem Kleid.
    Grüßle Bellana

  14. Juli 27, 2016 / 8:18 pm

    Ein Hammer-Kleid!! Ich hoffe, die Braut redet noch mit Dir 🙂
    LG Dana

  15. Juli 29, 2016 / 12:21 pm

    wow das kleid ist der hammer
    bei dem titel habe ich mir ein mega kleid vorgestellt,
    absolut overdressed
    aber der look sieht super aus

    alles Liebe deine AMELY ROSE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.